Berlin(djd) Den Ruhestand in vollen Zügen auskosten, endlich Muße für Sport, Reisen oder andere Hobbys haben und unbeschwerte Zeit mit den Enkelkindern verbringen – so sieht für die meisten Menschen der ideale Lebensabend aus. Doch stellen sich die ersten Zipperlein oder ernsthaften Gesundheitsprobleme ein, gerät das selbstbestimmte, aktive Leben in Gefahr. Auch wenn nicht gleich der Umzug ins Heim droht, schränkt die zunehmende Hilfsbedürftigkeit oft die Lebensqualität und Unabhängigkeit massiv ein. Mehr >