Senioren-RatgeberBaierbrunn Umfrage: Jeder Siebte leidet unter Blasenproblemen – die Beschwerden fallen dabei ganz unterschiedlich aus. Es ist eine unangenehme Sache, über die keiner der Betroffenen gerne spricht: Blasenschwäche oder sogar Inkontinenz. Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins „Senioren Ratgeber“ herausfand, leidet jeder Siebte in Deutschland unter solchen Problemen (14,6 %). Die Beschwerden fallen dabei ganz unterschiedlich aus: Bei den relativ meisten macht sich die Schwäche öfter mal ganz plötzlich bemerkbar und sie müssen dann dringend eine Toilette aufsuchen – schaffen das aber eigentlich immer noch rechtzeitig (8,8 %). Nur 0,8 Prozent schaffen es häufiger nicht mehr rechtzeitig zur Toilette. Bei anderen (3,9 %) kommt es vor allem beim Lachen, Niesen oder einer körperlichen Anstrengung öfter mal zum kleinen Malheur. 1,4 % leiden unter Inkontinenz und müssen spezielle Hilfsmittel verwenden.

Blasenschwäche tritt der Umfrage zufolge vor allem mit zunehmendem Alter auf. Unter den Befragten ab 60 Jahren klagen deutlich mehr Männer und Frauen über Probleme mit der Blase als bei der jüngeren Generation (60- bis 69- Jährige: 20,7 %; Ab-70-Jährige: 46,6 %).

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „Senioren Ratgeber“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.977 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Presse-Informationen:
Ruth Pirhalla
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de