Foto: Apotheken-UmschauBaierbrunn Ängste, Panikattacken und posttraumatische Belastungsstörungen sind unter Senioren sehr häufig. Ein hoher Anteil der über 65-Jährigen leidet unter Angststörungen. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf die sogenannte Eurodep-Studie, für die mehr als 14000 Europäer im Alter zwischen 65 und 104 Jahren befragt wurden. Jeder dritte Teilnehmer erlebte entsprechende Symptome, darunter Panikattacken oder posttraumatische Belastungsstörungen. In Deutschland litten mit 40 Prozent besonders viele Menschen unter Ängsten. Die Wissenschaftler vermuten, dass dies vielfach aus den Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg resultiert.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 2/2014 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Presse-Informationen:
Ruth Pirhalla
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de