Baierbrunn Einen ungewöhnlichen Tipp für Menschen mit schwacher Blase hat die Münchner Physiotherapeutin Renate Tanzberger: Reden Sie mit ihrer Blase! „Mal hilft ein energisches Stopp, mal gutes Zureden“, sagt sie im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Nach 30 Berufsjahren und rund 6000 behandelten Inkontinenzpatienten hat sie einen Maßnahmenkatalog entwickelt, zu dem auch das „Besprechen“ gehört. Ein inneres Gespräch könne die Blasenwand beruhigen. „Ich bin ganz sicher, du kannst noch mehr aufnehmen. Bitte beweise mir das jetzt“, ist ein Beispiel für gutes Zureden. Andere brauchen eine sehr bestimmte Ansage: „Stopp, jetzt nicht!“

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 9/2013 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Presse-Informationen:
Ruth Pirhalla
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de