Baierbrunn Wer Rheuma konsequent behandelt, beugt auch Infarkt und Schlaganfall vor. Entzündliches Rheuma erhöht das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Die Unterdrückung der Krankheit mit Medikamenten ist daher für diese Patienten die wichtigste Maßnahme, um Gefäßkomplikationen vorzubeugen, berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie. Nicht Rauchen, normales Körpergewicht und regelmäßige Bewegung helfen zudem vorzubeugen. Für Rheumatiker eignen sich als gelenkschonende Sportarten zum Beispiel Schwimmen, Radfahren oder Nordic Walking.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 9/2013 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Presse-Informationen:
Ruth Pirhalla
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de