Baierbrunn Umfrage: Die meisten sind weit- oder alterssichtig – Ältere Menschen und Frauen sind wesentlich öfter betroffen. Fast halb Deutschland trägt Brille: Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ ergab, nutzt derzeit knapp jeder Zweite eine solche Sehhilfe (47,2 %).

Grund dafür ist bei den meisten (21,5 %) eine Weit- oder Alterssichtigkeit. Jeder Sechste ist Brillenträger, um seine Kurzsichtigkeit zu korrigieren (16,6 %). Die Umfrage fand zugleich heraus, dass im Geschlechtervergleich vermehrt Frauen eine Brille tragen (52,3 %; Männer: 41,8 %). Erwartungsgemäß sind auch ältere Menschen überdurchschnittlich häufig betroffen: 84,5 % der Männer und Frauen ab 60 tragen der Umfrage zufolge eine Brille.

Kontaktlinsenträger sind dagegen deutlich weniger häufig anzutreffen. Lediglich 2,5 Prozent der Deutschen geben an, Linsen zu nutzen. Überdurchschnittlich häufig werden sie lediglich von jüngeren Frauen verwendet: Im Alter zwischen 20 und 39 Jahren trägt etwa jede Zehnte Kontaktlinsen (10,8 %).

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.960 Personen ab 14 Jahren.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe „Apotheken Umschau“ zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Presse-Informationen:
Ruth Pirhalla
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de