Baierbrunn Klettern, Golfen, Tennis – Freizeitsport macht die Behandlung schwerer Krankheiten erfolgreicher.„Je mehr Freude eine Therapie bereitet, desto erfolgreicher ist sie.“ Das zeige sich besonders bei chronischen Erkrankungen, sagt Claudia Kern, Physiotherapeutin und Sportwissenschaftlerin an der Technischen Universität München, im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. „Auch wenn es an meiner Ehre als Physiotherapeutin kratzt: Irgendwann haben Patienten von der Krankengymnastik genug.“ Wer sich dagegen an der Kletterwand oder dem Tennisplatz verausgabt, vergisst rasch, dass es sich dabei auch um Therapie handelt. Die Patienten kommen aus dem Glaskasten Krankenhaus heraus und finden zurück in die Mitte der Gesellschaft. Für kranke Menschen sei fast jede Sportart hilfreich, sagt Sportwissenschaftlerin Kern. „Man muss sie nur gut dosieren und anpassen.“

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 6/2013 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Presse-Informationen:
Ruth Pirhalla
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de