Baierbrunn Umfrage: Die Bereitschaft zur Organspende ist in verschiedenen Lebensphasen unterschiedlich. Die Bereitschaft, Organe nach dem eigenen Tod zu spenden um Leben zu retten, hängt auch vom Alter ab – zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „Senioren Ratgeber“.In der Untersuchung gibt fast die Hälfte (45,4 Prozent) der befragten 14- bis 29-Jährigen an, nicht zu wissen, ob sie selbst bereit wären, nach ihrem Tod die eigenen Organe zu spenden, und sich darüber auch noch keine Gedanken gemacht zu haben.Ganz anders die 40- bis 49-Jährigen: Von ihnen würden vier von zehn (43,1 Prozent) im Todesfall einer Organentnahme grundsätzlich zustimmen. Eher skeptisch stehen die Älteren in der deutschen Bevölkerung dem Thema gegenüber: Von den über 70-Jährigen lehnt es weit mehr als jeder Dritte (39,9 Prozent) ab, eigene Organe zu spenden.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „Senioren Ratgeber“ durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.992 Personen ab 14 Jahren.Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe „Senioren Ratgeber“ zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Presse-Informationen:
Ruth Pirhalla
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de