Männer mit Blasenproblemen sollten weniger Kaffee trinken. Mediziner raten Männern, die an einer überaktiven Blase oder Inkontinenz leiden, weniger Kaffee zu trinken. Koffein steigert bei ihnen offenbar den Harndrang, berichtet das Patientenmagazin „HausArzt“. Von Frauen ist das seit längerem bekannt. Schon ab zwei Tassen Bohnenkaffee pro Tag nimmt der ungewollte Harnverlust bei Männern deutlich zu, so das Ergebnis einer neuen US-Studie.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.Das PatientenMagazin „HausArzt“ gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 2/2013 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Presse-Informationen:
Ruth Pirhalla
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de