In den meisten Ländern der westlichen Welt liegt die durchschnittliche Lebenserwartung heute zwischen 75 und 80 und hat sich damit in nur wenigen hundert Jahren nahezu verdoppelt. Verbesserte hygienische Verhältnisse, gerechtere soziale Bedingungen und nicht zuletzt der medizinische Fortschritt haben maßgeblich zu dieser Entwicklung beigetragen.Zufrieden bis ins hohe Alter … aber wie?

Obwohl wir alle immer älter werden, lässt sich der eigentliche Alterungsprozess nicht aufhalten, der sich durch den schleichender Verlust der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit bemerkbar macht. Ursache ist unter anderem die Unfähigkeit zur Zellerneuerung ab einem gewissen Zeitpunkt. Tatsächlich beginnt dieser Prozess schon ab einem Alter von ca. 30 Jahren.

Nicht ohne Grund neigen sich die Karrieren von Hochleistungssportlern dann meistens dem Ende zu. Die Grenze der körperlichen Belastbarkeit sinkt, die Durchblutung des Gewebes vermindert sich, die Lunge nimmt weniger Sauerstoff auf, der Mineralgehalt der Knochen nimmt ab, Nieren- und Leberfunktion lassen nach u. v. m.

Jeder Mensch, der älter wird, erkennt dies natürlich auch selbst an verschiedenen Anzeichen: graue Haaren, nachlassende Sehkraft, vermehrte Faltenbildung oder erste Knorpelschäden. Warum uns die Natur bzw. unser genetischer Code überhaupt altern lässt, ist noch weitgehend unerforscht. Solange diese Frage noch nicht geklärt ist, ist es das Ansinnen jedes Menschen bei stabiler Gesundheit, anhaltender Lebensfreude und weitgehender Selbständigkeit möglichst alt zu werden. Und genau dafür kann man einiges tun.

Wir möchten Ihnen im Folgenden 10 wertvolle Tipps geben, wie Sie zum Beispiel das Risiko ernsthafter Erkrankungen minimieren, sich auch im hohen Alter noch fit fühlen und trotz mancher Einschränkungen Freude am Leben haben können.

Quelle und weitere Infos: AXA-Pflegewelt