Baierbrunn Bei Diabetes auch kleine Wunden schnell dem Arzt zeigen. Wer Diabetes hat, sollte täglich seine Füße inspizieren und auch kleine Veränderungen oder Verletzungen rasch dem Arzt zeigen. Darauf weist das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ hin.

Die Inspektion – für die man zum Beispiel auch einen Handspiegel zu Hilfe nehmen kann – ist deshalb so wichtig, weil bei Diabetes häufig das Schmerzempfinden gestört ist. So bleiben kleine Wunden leicht unbemerkt. Weil die „Zuckerkrankheit“ auch die Wundheilung stört, können sich rasch tiefe Geschwüre entwickeln, die bis zur Not-Amputation führen. Rechtzeitig erkannt und behandelt, lassen sich Fuß-Probleme bei Diabetes meist verhindern.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.Das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ 3/2013 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Presse-Informationen:
Ruth Pirhalla
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de