Kiel Jeden Freitag im SAT.1-Frühstücksfernsehen: Gesundheitsreporterin Anke Neuzerling. Diese Woche: Anti-Aging-Produkte. Für mittlerweile 80 % der Deutschen ist ein gutes Aussehen sehr wichtig. Tendenz steigend. Kein Wunder, dass der Markt der Anti-Aging-Produkte boomt. Darunter gibt es auch Angebote, die nach kürzester Zeit schon Wirkung zeigen sollen. Zitate wie „Sichtbares Ergebnis in kürzester Zeit“, „Falten werden in wenigen Minuten weniger“ klingen nach Zauberformeln. Was ist dran an den Versprechen? Oder kann vielleicht auch eine spezielle Diät jugendliche Haut zaubern?

Die Gesundheitsreporterin Anke Neuzerling testet am 07.12.2011 im SAT.1-Frühstücksfernsehen gemeinsam mit Probandinnen und einer Hautärztin die beiden „Wunderwaffen“ im Vergleich zu der sogenannten „Detoxing-Kur“. Was hilft, was nicht? Hier ihr Fazit: Möglichst fünf Portionen Obst und vor allem Gemüse am Tag – das sollte jeder essen, um seinen Vitaminbedarf zu decken. Und das ist gerade in der Erkältungszeit wichtig. Zu Glück gibt es genügend heimische Gemüsesorten, die sehr vitaminreich sind und es leicht machen, sich gesund zu ernähren. Man muss nur wissen, wie. Das wird die Gesundheitsreporterin Anke Neuzerling am 30.11.2012 im SAT.1-Frühstücksfernsehen zeigen. Hier ihr Fazit:

Wunderwaffen – das vibrierende Pflaster und der Dermaroller (Nadelroller)

Anke Neuzerling testet das vibrierende Pflaster, das ohne Zufuhr von Chemikalien und Kräutern und ohne den Einsatz von technischen Geräten im Körper ein wahres Wunder erzielen soll, indem es „körpereigene Systeme aktiviert“. Es sorgt angeblich für ein „sichtbares Ergebnis nach kürzester Zeit“. Probandin 1 testet den Dermaroller. Dieser bearbeitet mit Nadeln die Haut – eine Art Gesichtsakupunktur. Dadurch öffnet sich die oberste Hornschicht und die Wirkstoffe der Pflegeprodukte können besser in die Haut eindringen. Das führt unter Umständen zu Verletzungen. Diese Methode verspricht aber „sichtbare Ergebnisse innerhalb einer Woche“. Die Produkte kosten zwischen 25 und 55 Euro.

Die Alternative – Die „Detoxing-Kur“

Es geht auch billiger, zum Beispiel mit „Detoxing“, einer 14-tägigen Kur mit gesunder Ernährung, natürlichen Hausmitteln und viel Bewegung. Die Probandin 2 macht den Selbstversuch.

Testanordnung und Ergebnis

Die Hautärztin wird das Experiment begleiten. Damit man eine einheitliche Ausgangssituation hat, führt sie bei allen drei Testpersonen eine Faltentiefenmessung durch und fotografiert Hautbeschaffenheit vor und nach dem Test mit einer speziellen Kamera.

Fazit

Der Dermaroller und das Pflaster sind in Anwendung, Wirksamkeit und Gesundheitscheck durch Experten nicht überzeugend. Tatsächlich einer Hautalterung vorbeugen lässt sich hingegen im Rahmen einer Detoxing-Kur oder auch ganz einfach durch gesunde Ernährung. Denn die darin enthaltenen Antioxidanzien – ein natürlicher Schutz der Pflanzen vor Krankheiten – wirken auch in der Haut. Reichlich vorhanden sind sie in Gemüse und Obst wie zum Beispiel Tomaten und Karotten.

Auch wissenschaftlich bewiesen ist, dass regelmäßige Ausdauerbewegung wie Spaziergänge oder Radfahren die Reparaturmöglichkeiten in der Haut verstärkt.

Und zu guter Letzt: Stress, Entzündungen im Körper, Umweltgifte, Nikotin und Alkohol sind auf jeden Fall Faktoren, die uns auf Dauer alt aussehen lassen.

Linktipps