Foto: Gerd Altmann/pixelio.de

Köln Zum Thema Pflege besteht noch immer großer Informations- und Aufklärungsbedarf in der Bevölkerung. AXA bietet Interessierten und Betroffenen unter www.axa-pflegewelt.de ein Onlineportal, das über alle Themen rund um die Pflege informiert – von der Vorsorge und gesundheitlicher Prävention bis zur praktischen Alltagsbegleitung und Absicherung im Pflegefall. Um den Nutzern darüber hinaus eine Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch zu geben, hat AXA die Pflegewelt um ein interaktives Forum erweitert. Hier können Pflegebedürftige und Pflegende in verschiedenen Rubriken über Fragen und Probleme aus dem Pflegealltag diskutieren oder sich praktische Tipps und Ratschläge von Experten holen. Wie lässt sich eine Wohnung mit einfachen Mitteln pflegegerechter gestalten? Und welche Kriterien helfen dabei zu entscheiden, ob ein hilfsbedürftiger Mensch auch zu Hause gepflegt werden kann? Zu solchen und ähnlichen Fragen finden pflegende Angehörige, Fachpersonal, Pflegebedürftige und alle Interessierten ab sofort Antworten im Pflegeforum. Dabei können Sie nicht nur auf die persönlichen Erfahrungen vieler weiterer Nutzer zurückgreifen, sondern sich auch auf AXA als kompetenten Gesprächspartner verlassen: „Wir werden in unserem Pflegeforum nicht nur konkrete Nutzerfragen beantworten sondern auch selbst Diskussionen mit eigenen Beiträgen anregen“, erklärt Hajo Schmitz, Leiter Geschäfts- und Produktpolitik der AXA Krankenversicherung, die Moderatorenrolle des Versicherers. Auch kritische Anmerkungen seien durchaus erwünscht, so Hajo Schmitz, „denn dadurch kommen fruchtbare Diskussionen rund um die Themen Pflege und Pflegeversicherung zustande, die uns helfen, die Betroffen noch besser zu verstehen und zu unterstützen.“ Rubriken decken Pflegethemen aus der Praxis ab In den Rubriken „Häusliche Pflege und Praxis“, „Entlastung für Pflegende – Tipps und Tricks“ sowie „Recht und Finanzen“ können registrierte Nutzer eigene Fragen stellen und auf die Beiträge anderer Besucher antworten. Unter „Ausgepowert – Wenn alles zu viel wird%u2026″ finden sich darüber hinaus eine Art Kummerkasten sowie hilfreiche Tipps für Pflegende, die ihre Kräfte aufladen wollen: „Wir möchten praxisnahe Hilfestellungen für alltagsrelevante Situationen anbieten, in denen sich Betroffene und ihre Angehörigen wirklich wiederfinden können“, erläutert Hajo Schmitz. Dem gleichen Gedanken folgt auch die kontinuierlich erweiterte Auswahl an PflegeTIPP-Filmen im Forum, die sich in kurzen Beiträgen beispielsweise Themen wie „Sturzprävention“ oder „Hygiene“ widmen.

Quelle: www.axa.de