Baierbrunn Ein Unfallchirurg mahnt ältere Menschen, sich nicht zu überfordern, denn „man ist schnell zu schnell. Senioren auf dem Mountainbike oder am Kletterseil sind heute keine Seltenheit mehr. Professor Dr. Christoph Josten, Chefarzt am Universitätsklinikum Leipzig, sieht das mit Sorge: „Viele sind mit einer Intensität und Verbissenheit dabei, die sich an Jüngeren orientiert.

Dadurch haben wir vermehrt Sportverletzungen bei Älteren“, sagt er im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Als er vor 30 Jahren als Unfallchirurg anfing, habe es das nicht gegeben. Man solle seine Grenzen kennen. Josten: „Man ist schnell zu schnell.“ Er rät, mit dem Hausarzt zu sprechen, bevor man mit Sport beginnt und langsam zu starten, um erst einmal Muskeln aufzubauen und die Reflexe zu trainieren.

Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 7/2012 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Presse-Informationen:
Ruth Pirhalla
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de