Alter Hafen Büsum

Alter Hafen Büsum

Elmshorn Das Städtchen Büsum, an der Nordsee gelegen, reizt eigentlich das ganze Jahr über. Die gemütliche Einkaufsstraße mit vielen Cafes, Shoppingmöglichkeiten oder auch die zahlreichen Restaurants laden zum verweilen ein. Neben kulinarischen Gaumenfreuden wie fangfrischer Fisch, bietet Büsum seinen Gästen eine Vielzahl an Möglichkeiten für Jung und Alt. An den ersten Besuch in Büsum kann ich mich gut erinnern – es war regnerisch und von der See her zog eine „steife Brise“. Typisch Nordsee, typisch Norddeutschland. Auf den zweiten Blick zeigte sich Büsum von der besten Seite, gibt es doch kein schlechtes Wetter, sondern vielmehr nur schlechte Kleidung.

Die vielen kleinen Geschäfte, Restaurants oder auch Cafes, laden zum verweilen ein. Selbst Prominente zieht es dorthin – Frank Oehler, Koch aus Leidenschaft, zieht durch die Fußgängerzone und grüßt freundlich zurück. Sicherlich nicht der Einzige Prominente, der er sich in Büsum gut gehen lässt.

Alles gut zu zu Fuß zu erreichen und das nahezu von überall – der Hafen, das „Piratenmeer“ oder gar der Strand – alles in unmittelbarer Nähe. Wenn man einmal nicht mehr so gut zu Fuß unterwegs ist, geht es auch per „Krabben-Express“ – der Büsumer Kleinbahn. Verschiedene Routen erkunden fast jede Ecke Büsums.

Sturmflutwelt Blanker Hans

Sturmflutwelt Blanker Hans

Das Sturmflutmuseum „Blanker Hans“ erinnert an die Sturmflut aus dem Jahr 1962. Nach dem Besuch der Kneipe mit wirklich ausgesuchten Requisiten aus den 60er Jahren und einem pfiffigen Wirt, geht es weiter mit einer Seenotkapsel in den „wissenschaftlichen“ Bereich. Hier wird vieles zum Thema Wasser, Deichbau oder auch Sturmfluten erklärt. Ein Attraktion für Jung und Alt.

Das „Piratenmeer“, das Erlebnisbad direkt am Büsumer Strand gelegen, bietet Spaß für alle Generationen. Neben Wasserrutsche, Whirlpool gibt es auch ein Meerwasser-Wellenbad, das jedem der mag, alle 30 Minuten die hohen Wellen um die Ohren sausen lässt. Für den kulinarischen Genuss gibt es auch hier eine Gastronomie, die durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis besticht.

Typische Bauart aus Helgoland

Typische Bauart aus Helgoland

Am Hafen werden verschiedene Schifffahrten angeboten – von der Hafenrundfahrt bis zur Turn nach Helgoland. Eine Hafenrundfahrt dauert ca. 1 Stunde und führt entlang der Küste. Für alle die es abenteuerlich mögen, wird auch eine Fahrt mit dem Krabbenkutter „Hauke“ angeboten – mit Krabbenpoolen und Verzehr.

Wer gerne steuerfrei einkaufen möchte und darüber hinaus den Charme einer kleinen Insel erleben mag, der sollte sich auf den Weg nach Helgoland machen – ausbooten inklusive. Helgoland bietet neben den günstigen Einkaufsmöglichkeiten, einen ganz eigenen Charme aufgrund der kleinen Häuser. Ein Rundgang zur „Langen Anna“ ist empfehlenswert – diesen Ausblick gibt es nirgends anders.

Büsum liegt ca. 2 Stunden nördlich von Hamburg un die Autobahn A23 gut zu erreichen. Für mehr Informationen, Buchungen usw. einfach mal reinklicken: http://www.buesum.de/

Ich finde – Büsum ist in jedem Alter eine Reise wert, vor allem wenn Sie das Klima der Nordsee und frischen Fisch bevorzugen.

 

Herzlichst

Gregor Kloeters