Ottobock unterstützt den Erlebnis-Zoo Hannover
Testfahrt zum Eisbären-Rendezvous: Zoobesucherin Erna Bönig (99)

Testfahrt zum Eisbären-Rendezvous: Zoobesucherin Erna Bönig (99) - Foto: Zoo Hannover
Bild vergrößern
Erste Testfahrt mit den neuen „Boliden“ – Erna Bönig bei der Probefahrt

Erna Bönig besucht gerne den Zoo, am liebsten mit ihrer Tochter, ihrer Enkelin und ihrem Urenkel Maximilian. Gemeinsam erkunden die vier Generationen bis zu zehnmal im Jahr den 22 Hektar großen Zoo.

Der stete fünfte Begleiter im Bunde ist ein Rollstuhl der Firma Ottobock Health Care, den sich die vier im Service-Center des Zoos leihen. Immerhin wird Erna Bönig im April 100 Jahre alt, da darf ein bisschen Reise-Komfort schon sein.

Am Valentinstag übergab das Medizintechnik-Unternehmen Ottobock dem Zoo weitere zehn Rollstühle für den Verleih, damit alle Besucher, die nicht ganz so gut zu Fuß sind, komfortabel von Afrika nach Australien reisen können. Für Ottobock eine Herzensangelegenheit. „Der kostenlose Rollstuhlverleih ist ein tolles Serviceangebot für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, das wir gern unterstützen“, sagte Karsten Ley, Leiter der Unternehmenskommunikation von Ottobock. Zoodirektor Frank Werner ergänzte: Wir freuen uns sehr über die Unterstützung des international bekannten Medizintechnik-Unternehmens Ottobock. Der Weg durch den Zoo ist insgesamt 4,6 Kilometer lang. Die Rollstühle sind hier 365 Tage im Jahr im Einsatz und kommen bei unseren Gästen sehr gut an.“

Für den Zoo hat das Unternehmen mit Hauptsitz in Duderstadt eigens eine „Edition Zoo“ seiner Modellserie ‚Start‘ aufgelegt. Was diese Rollstühle von anderen
Exemplaren ihrer Gattung unterscheidet, sind die Tiermotive auf den Reifenscheiben.

Die erste Testfahrt in einem der neuen Rollstühle absolvierte Erna Bönig, betreut von ihrem Mehr-Generationen-Team. Die Fahrt am Valentinstag ging in die  Kanadalandschaft Yukon Bay zu einem Rendezvous mit den Eisbären. Am Ende der langen Rampe hinab in die Unterwasserwelt warteten Arktos und Nanuq direkt hinter den Panorama-Scheiben, an die Heike Stucke (64) ihre Mutter bequem schob. „Der Rollstuhlverleih im Zoo ist super“, meinte Enkelin Christina Endres (38), „die Mitarbeiter sind sehr freundlich und erklären genau, wie der Rollstuhl zu bedienen ist.“ Urenkel Maximilian (3) findet die Rollstühle sowieso klasse, weil er ab und zu auf dem Schoß seiner Uroma mitfahren darf.

Ottobock hat seine Unternehmenszentrale im südniedersächsischen Duderstadt und produziert in Königsee/Thüringen eine breite Palette manuell und elektrisch
betriebener Rollstühle, die individuell an die Bedürfnisse der Fahrer angepasst werden können. Die manuellen Rollstühle der „Start-Reihe“ sind besonders robust, einfach zu handhaben und somit auch für ungeübte Fahrer geeignet.
Für ihren Einsatz im Erlebnis-Zoo Hannover wurden sie in einer speziellen Edition mit bananengelbem Rahmen sowie beidseitig bedruckten Seiten- und
Speichenteilen in Tiermotiven aufgelegt.
Mit der Gestaltung wurden die Designer Philipp Creutz und Jan Skola von Ottobock betraut, denen die ungewöhnliche Aufgabe tierisch viel
Spaß bereitet hat.

Weitere Informationen zum kostenlosen Rollstuhlverleih sowie telefonische Reservierungen unter 0511/ 280 74 163 oder unter www.zoo-hannover.de.

BPR - BLiCKpunkt Redaktionsbüro

Quelle: Zoo Hannover GmbH  Pressestelle