Bottrop Über 100 Aktionen sind es, die im Rahmen der Demenz-Aktionswoche vom 16. bis 23. Juni in Bottrop angeboten werden: für alle Demenzkranken, für die Angehörigen und die Pflegenden, für alle interessierten Bottroper und Bürger der Nachbarstädte. Eine Übersicht über die verschiedensten Angebote und Veranstaltungen gibt eine 28 Seiten starke Programm-Broschüre, die jetzt in einer Auflage von 20.000 Stück erschienen ist. Die Publikation in Briefumschlaggröße ist kostenlos im städtischen Gesundheitsamt (Gladbecker Straße 66, Zimmer 105), in den Bürgerbüros im Rathaus und in der Bezirksverwaltungsstelle Kirchhellen sowie bei der Tourist-Info (Osterfelder Straße 13) erhältlich. Auswärtige können die Broschüre im Internet (www.gedanken-wie-seifenblasen.de) herunterladen.Aufgelistet werden die über ein dutzend Ausstellungen ebenso wie die Aktionen an den einzelnen Veranstaltungstagen von Samstag (16. Juni) bis Samstag (23. Juni) nach der Eröffnung der Demenz-Aktionswoche am 16. Juni um 10 Uhr auf dem Berliner Platz. Nach der Ansprache von Oberbürgermeister Bernd Tischler findet dort bis 18 Uhr zum Auftakt ein „Markt der Möglichkeiten“ statt.
Die Veranstaltungsinhalte werden in der Broschüre kurz angerissen, weiter und tiefer gehende Informationen gibt es im Internet unter „www.gedanken-wie-seifenblasen.de“.
Auch die Aktionen im Vorfeld der Aktionswoche werden aufgezeigt, wie beispielsweise das Patenprojekt mit Schülern des Heinrich-Heine-Gymnasiums und des Berufskollegs mit Demenzkranken, der Mal-Workshop mit Reinhard Wieczorek am 30. Mai und das Projekt „Die Welt meines Opas“, bei dem Enkel ihre Sicht auf Demenz zeigen.

Downloads
Herausgeber / Ansprechpartner:
Stadt Bottrop
Ernst-Wilczok-Platz 1
46236 Bottrop
Tel.:
02041/70-30 [Zentrale]