Lüneburg Bekannt ist das Unternehmen „Ilses weite Welt“ bereits durch seine innovativen Produkte. Mehrere Auszeichnungen wie der Karma Consum, der Pulsus-Award oder auch der 2. Platz beim Darboven Preis sprechen hier wohl für sich. Wie das Unternehmen mitteilt, gab und gibt es zunehmend Anfragen bezüglich Weiterbildungen und Workshops zu Themen wie Demenz oder auch zur Anwendung der Produkte. Dewia. de sprach mit Carolin Tietz, Mitarbeiterin der ersten Stunde und Dozentin bei „Ilses weite Welt„.

Dewia: „Ilses weite Welt“ bietet innovative Film- und Aktivierungsmaterialien für Menschen mit Demenz (Dewia berichtete bereits). Ganz kurz, worum geht es da?

Carolin Tietz: Unsere Filme sind speziell für Menschen mit Demenz entwickelt. Ohne schnelle Kamerawechsel, langer Kameraeinstellung damit die Zuschauer auch mitbekommen worum es geht. Sie dienen als „Gefühls- oder Türöffner“ und schaffen Möglichkeiten mit den Menschen zu kommunizieren bzw. zu „arbeiten“. Ergänzt werden diese Filme mit thematisch abgestimmten Begleitbüchern, verschiedenen Fotokarten oder auch Gegenständen zum anfassen – praktisch wie ein bunter Koffer an Möglichkeiten zur Aktivierung der Sinne und Entspannung.

Interaktive Filme und Beschäftigungsmaterial für Demenzkranke

Set "Ein Tag im Tierpark"

Dewia: Seit kurzem bietet „Ilses weite Welt“ Fortbildungen und Workshops für verschiedene Zielgruppen wie z.B. für Fachpflegekräfte, Therapeuten, zusätzliche Betreuungskräfte nach §87b Abs.3 SGB XI und Ehrenamtliche an. Frau Tietz, wie kam es dazu?

Carolin Tietz: Die Anfragen häuften sich, sodass wir heute, nach den ersten (Tages)Workshops in der Region oder auch der Schweiz, die ersten Module einer Fortbildungsreihe anbieten können. So ist mit Hilfe unserer Experten und Erfahrungen ein erster Schritt gemacht worden.“

Dewia: An wen richtet sich das Angebot?

Carolin Tietz: Das Angebot richtet sich an ambulante und stationäre Einrichtungen, die sowohl bereits mit den Produkten arbeiten als auch diejenigen, die es noch nicht tun. Die meisten möchten, dass wir in ihre Einrichtung kommen (Inhouse-Schulung) und Ihnen direkt vor Ort die praktische Umsetzbarkeit der Produkte, sowie die vielfältige Anwendung zeigen. Das Besondere ist, dass unsere unterschiedlichen Module auf die Bedürfnisse und Notwendigkeiten der verschiedenen Fortbildungsteilnehmer abgestimmt sind.

Dewia: Das heißt, Sie bieten die Fortbildungen und Workshops nur überregional an?

Carolin Tietz

Carolin Tietz: Nein nicht nur. Selbstverständlich bieten wir diese auch in unserer Region an. Der nächste Termin für Betreuungskräfte nach §87b, ist bereits am 13.07.2012 in Hamburg und für Therapeuten am 22.8.2012. Es sind noch ein paar Plätze frei. Neben den Weiterbildungen für die Pflegekräfte und auch Therapeuten, arbeiten wir an Informationsabenden für Angehörigen, denn die wollen wir aus ihrer Isolation herausholen und zum Thema Demenz informieren. Doch dies werden wir dann u.a. auch auf unserer Homepage ankündigen.

Dewia: Welche Themen werden denn behandelt?

Carolin Tietz: Das ist wie gesagt abhängig davon, wen wir fortbilden. Bei Betreuungskräften gibt es zum Beispiel Informationen zur Demenz, Kommunikationsmöglichkeiten, Tipps zur Aktivierung der Sinne beim Betroffenen, kreative Beschäftigungs- und Entspannungsmöglichkeiten oder auch Anleitungen zur Anwendung unserer Produkte. Bei Pflegefachkräfte zum Beispiel geht es mehr um Verhaltensauffälligkeiten reduzieren und positive Gefühle wecken, weniger um Aktivierung und Beschäftigung. In Kürze werden wir die Inhalte als Download auf unserer Homepage anbieten.

Dewia: Wir bedanken uns bei Frau Tietz für das kurze Interview und wünschen einen schönen Tag und viel Erfolg weiterhin.

Carolin Tietz: Gerne und Danke! Ich wünsche auch einen schönen Tag.

 

Für weitere Informationen hier noch der Link: www.ilsesweitewelt.de/schulung