Baierbrunn Rauchen ist ungesund, dass weiß jeder, auch der, der täglich und stündlich zum Glimmstengel greift. Dem Apothekenmagazin „Apotheken-Umschau“ nach, büßen jedoch besonders rauchende Männer früh geistige Fähigkeiten ein.

 

Die Gehirnleistung lässt mit zunehmendem Alter ab. Rauchen kann diesen Prozess beschleunigen, berichtet die „Apotheken Umschau“. Das sei das Ergebnis einer  zehnjährigen Beobachtung von 5100 Männern und 2100 Frauen mittleren Alters. Rauchende Männer hatten in dieser Zeit mehr von ihren geistigen Fähigkeiten eingebüßt als Nichtraucher. Bei Frauen hingegen fanden die Forscher keinen Unterschied. Sie erklären dies damit, dass die Raucherinnen im Durchschnitt weniger Tabak konsumierten als die Männer.
Alles übers Rauchen und die Möglichkeiten aufzuhören finden Sie unter www.apotheken-umschau.de/Rauchen
Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen  Anbieters der verlinkten Seite.
Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 5/2012 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.
Presse-Informationen: Ruth Pirhalla Wort & Bild Verlag Tel.: 089/7 44 33-123 E-Mail: presse@wortundbildverlag.de