Berlin Schon bald dürften über sieben Millionen Menschen jeden Monat 8 Euro mehr zur Verfügung haben: Der Kassenriese DAK Gesundheit (5,1 Millionen Mitglieder) und einige weitere Kassen wollen den Zusatzbeitrag abschaffen, den sie bisher zusätzlich zum regulären Beitrag von ihren Mitgliedern verlangen. Am 1. April soll es bei der DAK Gesundheit so weit sein berichtet Stiftung Warentest.

Letzte Wort hat Bundesversicherungsamt

Die KKH-Allianz (1,4 Millionen Mitglieder) kippt ihren Zusatzbeitrag zum 1. März, die Deutsche BKK (rund 600 000 Mitglieder) im Laufe des Jahres. Auch die kleinen Kassen BKK advita und BKK Phoenix wollen den Beitrag streichen. Das letzte Wort hat das Bundesversicherungsamt. Es muss einigen Beschlüssen noch zustimmen. Die Kassen sind optimistisch: Gegenüber Finanztest gaben 94 von 102 Kassen an, im gesamten Jahr garantiert keinen Zusatzbeitrag zu erheben. Die Tester haben alle Kassen befragt, die jedem gesetzlich Versicherten offenstehen.
Den ganzen Beitrag lesen hier