Nürnberg Wie die Nürnberger Zeitung unter Berufung auf Informationen der Creditreform Nürnberg Aumüller berichtet, sind unter den Neu-Insovenzen in Franken, auch immer häufiger Senioren.

Neben der zunehmenden Zahl der unter 20-jährigen Insolvenzanmeldern sind es laut Geschäftsführer Michael Aumüller, vermehrt eben auch über 70-jährige, die in Mittelfranken Insolvenz anmelden müssten.

Die Gründe für die Insolvenz könnten jedoch unterschiedlicher nicht sein. Sind es bei den unter 20-jährigen doch eher die teueren Handyverträge, Spiele aus dem Internet oder das herunterladen von Musik, geht es bei den Senioren nicht selten eher um fehlende oder nicht ausreichende Absicherung für den Pflegefall. Dann bleibt nur der Offenbarungseid.

Quelle: Nürnberger Zeitung / dewia.de

Fehlende Absicherung für den Pflegefall? Fragen Sie einen Fachberater zum Thema – AAfV oder die AVF-GmbH können hier beraten und behilflich sein.